Kommen NFTs auf YouTube?

Kommen NFTs auf YouTube?

Die NFTs von YouTube sind möglicherweise auf dem Weg. YouTube hat es schon immer verstanden, Trends zu folgen. Früher war es nur eine offizielle Plattform zum Herunterladen und Teilen von Videos. Heute hat es sich zu einer schöpferorientierten Plattform entwickelt, die Menschen befähigt. Ersteller von Inhalten können ihre Videos monetarisieren, Anzeigen anbieten und vieles mehr.

Im Laufe der Zeit hat YouTube auch eine „Shorts“-Initiative hinzugefügt, die die Mechanik von TikTok und Instagram Reels widerspiegelt. Kurzvideos sind für Menschen zu einem neuen Tor geworden, um alles in einem Medium anzubieten.

Mit dieser Präsenz und Expansion ist YouTube bereit, in die Welt von NFT einzusteigen. Es ist auch eine Initiative, um Trends zu folgen und Monetarisierungsaspekte für Schöpfer zu verbessern.

Die Notwendigkeit von NFTs auf YouTube

YouTube ist eine Plattform, die die Verbreitung und Monetarisierung von Inhalten anbietet. NFTs sind zunehmend in verschiedenen sozialen Medien präsent. Zum Beispiel ermöglicht Twitter Benutzern, ihre NFTs als Profilbilder zu zeigen. Auch Instagram wird bald NFTs und Web3-Features anbieten. YouTube ist auch ein fester Bestandteil dieser Social-Media-Plattformen. Daher wird es für YouTube unverzichtbar, NFTs einzubetten. Weitere NFT-Neuigkeiten finden Sie unter Kryptonom.

Viele Influencer und Ersteller verwenden bereits andere NFT-Erstellungstools, um ihre Inhalte, einschließlich Videos, zu teilen. Es sind auch Videos aus den Tagen, bevor sie viral wurden, oder ein Video, das ihnen geholfen hat, viral zu werden.

Die Leute verwandeln ihre Memes auch in NFTs, und mit den wachsenden Möglichkeiten von NFTs erkennt YouTube das Potenzial, sie den Nutzern zur Verfügung zu stellen.

Einführung des Content Identification Tools

YouTube sagt nichts über seine Pläne, NFT-Tools und Blockchain zu integrieren. YouTube hat jedoch die Bedeutung dieser Technologien erkannt und wie sie integraler Bestandteil der Weiterentwicklung von YouTube mit Web3 sein werden. Das neu eingeführte Tool, das Content ID Tool, scheint etwas Ähnliches wie NFTs zu bieten.

Mit diesem Tool können Ersteller von Inhalten ihre Videos verfolgen. Benutzer können ihre Inhalte verwalten, ohne sich um irgendetwas kümmern zu müssen. Sie können unter anderem Urheberrechtsverletzungen leicht verfolgen. Die Erweiterung des Content-ID-Tools wird es den Erstellern ermöglichen, bessere Beziehungen zu ihren Fans aufzubauen.

Die Mittel von NFT und die Aussicht, die Inhalte für die Fans zu besitzen, könnten ein Durchbruch für YouTube sein.

Die Dringlichkeit für YouTube, NFTs hinzuzufügen

Da YouTube immer bestrebt war, seine Inhalte zu monetarisieren, ist es nicht wünschenswert, NFTs zu verpassen. Viele andere Plattformen bieten Erstellern die Möglichkeit, neue NFTs zu verdienen. Diese NFTs sind nicht nur Visuals, Kunst oder Grafiken. Die Leute fangen an, NFT-Musik und -Videos zu erstellen. Und ja, es ist für sie zu einer Möglichkeit geworden, ihre Kreation zu monetarisieren.

Da YouTube also schon immer eine Plattform war, die Menschen dabei hilft, ihre Inhalte zu monetarisieren, ist es ideal, NFT hinzuzufügen und die Blockchain-Technologie zu integrieren. Das neue Web3-Phänomen und die Verbindung mit Meta können ein großer Schritt sein, um Inhaltsersteller zu stärken.

Die Herausforderungen: der langfristige Ansatz von YouTube

YouTube war schon immer bestrebt, Content-Erstellern langfristige Monetarisierungsmethoden anzubieten. Dies baut eine dauerhafte Plattform und Fans auf, die den Menschen in den kommenden Jahren helfen können. Creator generieren erhebliche Einnahmen aus älteren Videos.

NFTs scheinen jedoch ein sehr volatiler Bereich zu sein. Es kann jederzeit wachsen oder platzen. NFTs, die jetzt einen hohen Wert haben, sind im nächsten Monat möglicherweise nichts mehr wert. NFTs sind stark abhängig von Trends und Werbung. YouTube selbst kann ein großer Trendsetter sein. Allerdings kann selbst er keine greifbaren Ergebnisse von NFTs vorhersagen oder versprechen.

In letzter Zeit ist die Nachfrage nach NFTs zurückgegangen. Sogar High-End-NFTs auf Ethereum, wie der Bored Ape Yacht Club, haben einen deutlichen Rückgang erlebt. Auch Projekte und eine neue Ära der Blockchain-Spiele mit NFTs verwandeln sich in eine Blase, die schneller platzt, als man vermuten würde.

Daher kann die Implementierung von NFTs für YouTube ziemlich kompliziert sein. Niemand kann mit NFTs ein stabiles oder nachhaltiges Einkommen erzielen. Und das wird die größte Herausforderung für YouTube-Entwickler sein.

Die Quintessenz

YouTube wird definitiv NFTs oder eine ähnliche Alternative zu NFTs hinzufügen. Um den langfristigen Unterhalt zu sichern, arbeitet YouTube wohl an einem Modell. Sobald dieser Aspekt geklärt ist, wird YouTube zu einer faszinierenden Plattform für NFT-Ersteller und -Händler.

Tatsächlich sind nicht alle Funktionen von YouTube immer großartig, wie die versteckte Funktion zum Zählen von Abneigungen, die anfangs etwas negatives Feedback erhielt, aber jetzt zu einem großartigen Aspekt geworden ist. Ebenso können wir mit einigen Versuchen und Irrtümern rechnen, bevor YouTube einen Weg findet, NFTs zu stabilisieren.

So oder so, eines ist sicher, mit der wachsenden Nachfrage nach NFT-Ergänzungen und Blockchain-Sicherheit wird YouTube höchstwahrscheinlich NFTs zur Plattform hinzufügen.

lesen Sie auch